»Luther! 95 Schätze – 95 Menschen« Nationale Sonderausstellung


Unter der kuratorischen Leitung von Dr. Catherine Nichols, Dr. Dr. Benjamin Hasselhorn, Mirko Gutjahr und Dr. Katja Schneider haben wir die Ausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“ gestaltet. Die Schau ist eine der drei nationalen Sonderausstellungen anlässlich des 500. Reformationsjubiläums. Die Ausstellungen folgen dem Motto „Die volle Wucht der Reformation“ und sind in Wittenberg, Eisennach und Berlin zu sehen.
.
95 SCHÄTZE – AUF DEN SPUREN EINES MUTIGEN MENSCHEN ist die Überschrift des ersten Teils. Er zeigt 95 außergewöhnliche Exponate aus Luthers Umfeld. Zu den authentischen Objekten aus der Reformationszeit zählen das Lindenholzrelief des Heiligen Georg aus Luthers Heimatkirche in Mansfeld oder auch ein Schreibkasten, den Luther auf Reisen mitnahm. Alles sind originale Arbeitsmaterialien oder Gegenstände aus Luthers tatsächlichem Umfeld.
.
95 MENSCHEN – 500 JAHRE VOLLER WIRKUNGSGESCHICHTEN wurde der zweite Teil betitelt. Er rückt Menschen in den Fokus, die sich unabhängig ihrer Glaubensrichtung oder Weltanschauung auf Martin Luther beziehen. Die Ausstellung zeigt hier den Einfluss des Reformators auf 95 Persönlichkeiten. Vom 16. Jahrhundert bis heute sind Menschen von Luthers Werk beeinflusst, inspiriert, provoziert, berührt oder abgestoßen. Zu ihnen gehören Martin Luther King, Astrid Lindgren, Sophie Scholl, Pier Paolo Pasolini und Steve Jobs. Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll, welche Macht das Werk des rebellischen Mönchs im Verlauf von 500 Jahren entfalten konnte, wobei auch die Schattenseiten, in Wirken und Rezeption beleuchtet werden.

Kunde: Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Kuratorin: Dr. Catherine Nichols, Mirko Gutjahr, Dr. Dr. Benjamin Hasselhorn, Dr. Katja Schneider
Fläche: 1200m²
Budget: 1.1 mill €
Zeitraum: 2015-2017
Fotos: Thomas Bruns