2019 jährt sich die Wiedervereinigung zum 30. Mal. Anlässlich dieses wichtigen Jubiläums zeigt eine Sonderausstellung in Eisleben, wie sich die Lutherstadt in dieser Zeit verändert hat.

Die Bau- und Entwicklungsprojekte in Eisleben und den dazugehörigen Ortschaften wurden in den vergangenen drei Jahrzehnten umfangreich gefördert. Allen Bewohnerinnen und auch den fördernden Institutionen zeigt die Schau was mit den Fördermitteln erreicht werden konnte. Mit dieser Ausstellung sagt die Stadt „Danke“ für diese Unterstützung.

Studio Neue Museen hat die Ausstellung konzipiert, gestaltet und produziert.

Auftrag
Stadt Eisleben
Zeitraum
10.2019 – 01.2020
Projektvolumen
80.000 EURO
Kooperationen
Studio Sophie Jahnke
Leistungen
Generalübernahme, HOAI 1-9, Konzeption, Recherche, Objekt-Handling und Produktion