»Konrad Adenauer Haus Berlin«
Konrad Adenauer Stiftung /

Mit welchen Mitteln erzählen wir die Geschichte über die Beziehung Konrad Adenauers zu Berlin?
Durch ein inszeniertes und immersives Raumerlebnis wird Adenauers Berlinbesuch zusammen mit Willy Brandt und John F. Kennedy nachgezeichnet. Aus Film-, Bild- und Audiomaterial komponieren wir eine interaktive Reise durch Berlin. So gelingt nicht nur eine Verbindung der verschiedenen Themenbereiche sonder auch ein geschlossenes Storytelling sowie ein emotionaler Einstieg, der es den BesucherInnen erlaubt, multiperspektivisch und über diverse Wissenszugänge auf das Thema zu schauen. Die gesamte Ausstellung hat einen hohen Anteil an interaktiven Elementen mit hohem Aufforderungscharakter und intuitiver Bedienbarkeit.

Der großzügig und einladende Lounge-Bereich bietet Gruppen Platz und schafft Raum für Diskurse, Reflektion und Kontemplation. Um die in der Ausstellung präsentierten Inhalte nicht nur im Ausstellungsraum zu halten, sondern gesellschaftlich relevant und breit zu diskutieren, schlagen wir eine kuratierte Integration von Social Media vor. Erworbenes Wissen wird so reflektiert, der Besuchende aktiviert und eine Diskussion provoziert.

In unserem Wettbewerbsbeitrag wird historisches Wissen mit großer Gegenwartsrelevanz vermittelt. Die Ausstellung hat einen kurzweiligen und erlebnisreichen Charakter und setzt aktiv Impulse zum Verständnis von Geschichte.

AuftraggeberIn
Stiftung Bundeskanzler Adenauer -Haus
Status
Wettbewerbsbeitrag, 2. Rang
in Kooperation mit
prefrontalcortex GmbH